Kontakt
logo

10. Januar 22

Führung von und in Familienunternehmen

Eine theoriebezogene Standortbestimmung

Dieser Beitrag geht davon aus, dass die etablierte Führungsforschung die spezifische Führungspraxis in familiengeführten Unternehmen bislang weitestgehend ignoriert. Das ist erstaunlich, sind doch weltweit, je nach Region unterschiedlich, 70 bis 90 % der Unternehmen diesem Typus zuzurechnen. 

Auf der anderen Seite hat die stark expandierende Forschung zu den Besonderheiten von Familienunternehmen das Thema Führung auch nur indirekt am Schirm nämlich als Einflussnahme der Eignerfamilie auf die Unternehmensentwicklung. 

in: GIO Gruppe. Interaktion. Organisation., published online, November 2021, 15 Seiten 

Mehr zum Thema

  • 15. März 16 ─ Lesezeit: 5 Min.
    Dr. Christiane Müller
    Dr. Alexander Schmidt

    Ist Ihre Führungsmannschaft fit für das 21. Jahrhundert?

    Nach der Krise ist vor der Krise Die Kernaufgabe von Führung ist, das Überleben und die…

  • 24. Februar 13 ─ Lesezeit: 1 Min.
    Dr. Alexander Schmidt

    Zum Nutzen von Werten im Generationswechsel von Familienunternehmen

    in: Wirtschaftspolitische Blätter, Heft 1/2013, S. 49-58

  • 21. März 13 ─ Lesezeit: 1 Min.
    Univ. Prof. Dr. Rudolf Wimmer

    Zwischenbilanz und Perspektiven der systemischen Organisationsberatung

    Rudi Wimmer im Gespräch mit Mag. Peter Wagner (Geschäftsführer der Führungskräfteplattform Leaders…

  • 24. Juni 14 ─ Lesezeit: 1 Min.
    Univ. Prof. Dr. Rudolf Wimmer

    Die Bewältigung der Wirtschaftskrise als Führungsaufgabe

    Die Bewältigung der Wirtschaftskrise als Führungsaufgabe. Organizational Resilience und…