logo

21. Juni 16

sli.do - Großer Erfolg auf Global Business Conference

Die webbasierte Applikation sli.do hat eine besondere kommunikative Qualität in die internationale Führungskräftekonferenz eines börsennotierten Unternehmens der Spezialchemie gebracht. Hundertfünfzig Führungskräfte aus aller Welt waren im Rahmen der Veranstaltung für zwei Tage zusammengekommen, um sich über die Themen Self-Renewal und Digitalisierung zu informieren und angeregt zu diskutieren.

Die Hauptaufgabe von sli.do war eine Verbindung, eine kommunikative Brücke zwischen Plenum und Podium herzustellen. Die Applikation gab den Teilnehmern eine Stimme, eine Chance zur Partizipation an der Konferenz, die vorher so nicht möglich war.

sli.do bietet zwei wesentliche Funktionen: Zum einen können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die Applikation Fragen stellen, die für alle anderen sichtbar werden. Zum anderen haben sie die Möglichkeit, sich an Umfragen zu beteiligen, um die Richtung, in die es gehen soll, mitzubestimmen. So wurde die Konferenz in fast allen Phasen mit sli.do unterstützt.

Die Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und die Abfrageergebnisse konnten auf den eigenen Devices verfolgt werden, wurden auf der Konferenz aber auch zusätzlich auf einer separaten Leinwand für alle noch einmal präsentiert. Somit konnte die Entwicklung der Konferenz laufend nachvollzogen und visualisiert werden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer behielten also stets einen guten Überblick über die Geschehnisse. Besonders vorteilhaft erwies sich der Einsatz von sli.do in den Diskussionsrunden. In der ersten erzählten die vier Geschäftsführer gemeinsam eine zusammenhängende, stark emotionalisierende Story zur möglichen zukünftigen Ausrichtung des Unternehmens. Die daran anschließende moderierte Diskussion zwischen den Geschäftsführern sollte zunächst nicht durch Nachfragen unterbrochen werden. Um den Teilnehmerinnen und Teilnehmern dennoch die Teilhabe zu ermöglichen, konnten diese über sli.do live Kommentare posten, die auf der Leinwand für alle sichtbar erschienen. Besonders gelungene Kommentare konnten auch "gelikt" werden, um sie so im wahrsten Sinne des Wortes "hochzuvoten". Die interessantesten Kommentare flossen dann doch in das Gespräch ein und hatten einen signifikanten Einfluss auf den Diskussionsverlauf.

Diese Funktionalität kam so gut an, dass sie in der zweiten Runde – der Diskussion nach den Beiträgen durch Key-Note-Speaker – auch für Fragen geöffnet wurde, die direkt von den Speakern auf der Bühne beantwortet werden konnten. In Diskussionsrunden können erfahrungsgemäß nur wenige Fragen gestellt und beantwortet werden. sli.do und die Funktion des "Likens" von Fragen und Kommentaren eröffnet nun die Möglichkeit, Antworten auf jene Fragen zu bekommen, die von den meisten Teilnehmern gewünscht wurden und nicht nur die der mutigsten Fragesteller.

Resümierend hat sli.do die Diskussionen belebt und allen Teilnehmern die Möglichkeit gegeben, sich stärker zu beteiligen. Die Applikation hat den Nutzern auch sehr viel Spaß gemacht und gezeigt, was mithilfe von digitalen Tools möglich ist und noch sein kann.

Arne Wolf, osb Berlin

Mehr zum Thema

  • 06. August 15 ─ Lesezeit: 2 Min.
    Walter Dietl

    Wargames

    Der Sommer ist ja eine friedliche Zeit. Außer man beginnt darüber nachzudenken, was Wettbewerbern so...

  • 02. Februar 16 ─ Lesezeit: 3 Min.
    Frank von der Reith

    Ist Ihr Change eigentlich agil genug?

    In der Consulting-Community wird aktuell noch viel über die Fragen der agilen Organisation ihre...

  • 20. Mai 16 ─ Lesezeit: 3 Min.
    Jan A. Poczynek

    osb @ re:publica TEИ

    Drei osb-i Beraterinnen und Berater haben Anfang Mai drei Tage auf Europas größter Konferenz zu...

  • 04. April 16 ─ Lesezeit: 1 Min.
    Dr. Reinhart Nagel

    Kotter's "Duale Organisation"

    John Kotter ist ohne Zweifel der bekannteste Autor, der sich mit unterschiedlichsten Aspekten des...

Anmeldung zum Newsletter