logo

21. Januar 15

Mit Kartenspielen zu innovativen Ideen?

Oliver Gassmann, Karolin Frankenberger und Michaela Csik haben ein anregendes Buch mit dem vielversprechenden Titel "Geschäftsmodelle entwickeln“  geschrieben.  Der Kern dieses Werkes bilden 55 verschiedene Geschäftsmodelle, die neuere innovative Entwicklungen überwiegend in technologienahen Unternehmen beschreiben. "Hidden Revenue", "Robin Hood“, "White Label“, "Trash-to-Cash“ etc. mögen einen ersten Eindruck über die Breite der zugespitzt aufbereiteten Geschäftsmodelle vermitteln.

Die methodische Innovation besteht darin, dass die 55 Geschäftsmodelle auf verschiedenen Karten sehr kompakt dargestellt und beschrieben wurden. 

Die Autoren schlagen für die Suche nach neuen Impulsen zwei Zugänge vor:

  • Einen adaptiven, in dem verwandte Geschäftsmodelle des betrachteten Unternehmen ins Spiel gebracht werden. Lassen sich von ähnlich strukturierten Unternehmen und deren Geschäftsmodellen neue Impulse ableiten?

  • Und einen konfrontativen Zugang: Welche Anregungen ließen sich für unser betrachtetes Geschäftsmodell finden, wenn wir uns "wie Skype, wie Amazon, wie Facebook etc.“ aufstellen würden.

In meinen bisherigen Anwendungen habe ich die Erfahrung gemacht, dass zwar keine vollkommen revolutionär neue Ideen entstanden – aber sehr wohl vielfältige und interessante Impulse zur Weiterentwicklung des eigenen Geschäftsmodells.

Und schließlich macht "Kartenspielen“ Spass und lockert das oft ernste Thema der Geschäftsmodellentwicklung spielerisch auf.

Mehr zum Thema

  • 10. Oktober 07 ─ Lesezeit: 1 Min.
    Univ. Prof. Dr. Rudolf Wimmer

    Mehr-Generationen-Familienunternehmen

    Familienunternehmen gelten vielen als altmodisch oder gar als "Auslaufmodelle". Das Gegenteil ist...

  • 20. Mai 16 ─ Lesezeit: 3 Min.
    • portrait
    osb international

    osb @ re:publica TEИ

    Drei osb-i Beraterinnen und Berater haben Anfang Mai drei Tage auf Europas größter Konferenz zu...

  • 02. März 15 ─ Lesezeit: 2 Min.
    Dr. Alexander Schmidt

    17. Wittener Kongress für Familienunternehmen zum Thema: “Glück - zwischen Sein und Haben“.

    Die Universität Witten Herdecke lud zum 17ten Mal zum Kongress für Familienunternehmen. Wir hören...

  • 04. Mai 15 ─ Lesezeit: 3 Min.
    Udo Kronshage

    Schlanke Entscheidungsstrukturen als Teil der Merger-Fitness

    Stephan A. Jansen und Klaus Körner haben schon vor bald 15 Jahren in umfangreichen Studien belegt,...

Anmeldung zum Newsletter