logo

12. März 15

Familienunternehmen. Erfolgsfaktoren in Krisenzeiten

Was können Familienunternehmen für die aktuelle Weltwirtschaftskrise lernen? Das ist das Thema der Veranstaltung von osb-international in Kooperation mit Raiffeisenlandesbank Oberösterreich am 12. März 2015 in Linz.

Margit Oswald stellt in ihrer Keynote die Ergebnisse der Studie "Familienunternehmen und die aktuelle Weltwirtschaftskrise“ vor und wir diskutieren mit ca. 50 Familienunternehmern die besonderen Führungs-Herausforderungen in Familienunternehmen. Drei Unternehmer geben am Podium Einblick in ihre eigenen Bewältigungsstrategien.

In den Artikeln von Univ. Prof. Dr.Rudolf Wimmer können Sie weitere Facetten zur Bewältigung der Wirtschaftskrise als Führungsaufgabe nachlesen.

Der Bericht zur Veranstaltung, die Hans Mitterhuber von Raiffeisenlandesbank -Oberösterreich und mir moderiert wird, folgt demnächst.

Finden Sie Ihre eigenen Erfahrungen im Umgang mit Krisen in den Ergebnissen der Studien wieder?

Mehr zum Thema

  • 02. September 19 ─ Lesezeit: 2 Min.
    Dr. Katrin Glatzel
    Maik Arensmann
    Walter Dietl
    Dr. Heiko Hilse
    Ulrich Zeutschel
    Univ. Prof. Dr. Rudolf Wimmer
    Dr. Alexander Schmidt
    Dr. Christiane Müller

    osb-i Reader 2019 (eBook)

    Führung - Organisation - Veränderung. Seit mehr als 30 Jahren sind das die zentralen Themen, in...

  • 02. März 15 ─ Lesezeit: 2 Min.
    Dr. Alexander Schmidt

    17. Wittener Kongress für Familienunternehmen zum Thema: “Glück - zwischen Sein und Haben“.

    Die Universität Witten Herdecke lud zum 17ten Mal zum Kongress für Familienunternehmen. Wir hören...

  • 21. März 13 ─ Lesezeit: 1 Min.
    Univ. Prof. Dr. Rudolf Wimmer

    Zwischenbilanz und Perspektiven der systemischen Organisationsberatung

    Rudi Wimmer im Gespräch mit Mag. Peter Wagner (Geschäftsführer der Führungskräfteplattform Leaders...

  • 10. Oktober 07 ─ Lesezeit: 1 Min.
    Univ. Prof. Dr. Rudolf Wimmer

    Mehr-Generationen-Familienunternehmen

    Familienunternehmen gelten vielen als altmodisch oder gar als "Auslaufmodelle". Das Gegenteil ist...

Anmeldung zum Newsletter