logo

30. Oktober 18

Erweiterung eines digitalen Geschäftsmodells

In der Initialisierungsphase suchen viele etablierte Unternehmen den Link zu Start-ups, um sich für die Digitale Transformation zu öffnen. Wie die Entwicklung eines neuen Geschäftsmodells dann aber bei einem Start-up selbst aussieht, ist eine spannende Herausforderung, in deren Genuss ich als Organisationsberater jedoch nur selten komme. Denn bei unseren Kundinnen und Kunden geht es in den meisten Fällen eher um die Transformation bestehender Konzepte in einen neuen Kontext. Umso interessanter war deshalb für mich dieses Projekt, bei dem ich eingeladen wurde, als Sparringspartner für ein digitales Geschäftsmodell zu fungieren.

Entwicklung einer Plattform für Produkttests

Ganz am Anfang stand zunächst die Idee der beiden Web- und App-Manufakturgründer, eine Plattform zu programmieren, die es Unternehmen ermöglicht, Produkttests und die damit verbundene Kommunikation über verschiedene Social Media Plattformen effektiver und kostengünstiger als bisher durchzuführen. Die Plattform sollte - ganz im Sinne des "Best of Breed"- erfolgreich verwendete Funktionalitäten bündeln und als Standards verfügbar machen.

Wenn in der Vergangenheit Produktneuheiten im Rahmen eines Produkttestes durch eine Gruppe von Endverbrauchern auf ihre Qualität überprüft werden sollten, wurde meist ein eigener Webauftritt in Form einer Microsite individuell programmiert und mit den entsprechenden Social Media Kanälen verbunden. Auf diesen Microsites präsentieren die Tester, neben der eigentlichen Produktneuheit, ihre persönlichen Erfahrungen im Einsatz des Produkts in ihrem Alltag. Medienwirksam tauschen sie sich untereinander aus. Die Palette reicht von Kochtöpfen über Waschmittel bis hin zu Autos.

Profi-Baukasten für die Erstellung von Digitalkampagnen

Nun kostet die Programmierung eines individuellen Webauftritts einiges an Zeit und Geld während gleichzeitig die Funktionalitäten, die durch diese Plattformen geleistet werden, immer wieder sehr ähnlich sind. So wurde die Idee geboren, eine Produkttest Plattform zu erschaffen, welche die Erstellung von Kampagnen und Microsites auf höchstem Niveau professionalisiert und beschleunigt. Ein Profi-Baukasten für die Erstellung einer Digitalkampagne auf höchstem Niveau.

Der Aufschlag zur Zusammenarbeit kam durch den Wunsch der beiden Gründer, sich möglichst umfassend auf die Vermarktung ihrer Plattform bei großen Konsumgüterherstellern vorzubereiten, welche die primäre Zielgruppe für die Produkttest-Plattform darstellen. Nicht zuletzt durch meine Management-Zeit bei dem niederländisch-britischen Konzern Unilever verfüge ich über fundierte Einsichten in die Geschäftslogik und Anforderungen von Konsumgüterherstellern. Und so entstand die Idee des gemeinsamen Sparrings zur effektiven Vorbereitung der Vorstellung der Plattform.

Analyse der Kundenprofile und ihrer Business Needs zeigt großes Potenzial

Ausgangspunkt unserer Diskussionen war die Betrachtung der technischen Features der Plattform im Abgleich mit den vermuteten Business Needs und dem erwarteten Kundenprofil, um so möglichst viele positive Andockpunkte für die eigene Plattformpräsentation zu erschaffen.

Ein wichtiger Aspekt im Hinblick auf den zukünftigen Kundenservice galt dem Trend in den Konzernen, technologische Expertise zunehmend an IT-Dienstleister beziehungsweise die betreuende Agentur auszulagern, um so Komplexität zu verringern. Dies eröffnete die Möglichkeit einer prozessualen technischen Begleitung des Kunden über den Verlauf der Kampagne. Zudem warf es die Frage auf, ob die Plattform auch attraktiv für große, international betreuende Full Service Agenturen sein könnte - insbesondere im Hinblick auf Standardisierung und Umsetzungsgeschwindigkeit. Beides erwies sich im Verlauf der weiteren Umsetzung als zutreffend.

Zusätzliches Potential identifizierten wir im Netzwerkcharakter der Plattform selbst. Dieser wurde angetrieben durch den kontinuierlich wachsenden Pool an Testern und Influencern im Betrieb der Plattform und die wiederkehrenden Produkttests. Daraus wiederum entwickelten wir die Idee zur Vermittlung von Testern als zusätzliche Dienstleistung für zukünftige Kunden, falls diese selbst über kein eigenes Netzwerk verfügen sollten.

Beim Review der ersten Kundenfälle wurde zudem deutlich, dass viele qualitativ hochwertige Metadaten über Kommunikationsqualität und -reichweite einzelner Akteure als auch über die gesamte Test-Community generiert wurden. Diese konnten wiederum dem Kunden zur Bewertung der eigenen Kampagne in Form einer umfassenden Analyse zur Verfügung gestellt werden.

Fazit: Das Sparring inspiriert die Entwicklung neuer Dienstleistungen

So entwickelte sich in dem gemeinsamen Sparring neben den Aspekten zur eigentlichen Positionierung der Plattform eine Reihe zusätzlicher Ideen für Dienstleistungen, die dann später in das Geschäftsmodell einflossen.

Und heute? "Läuft", könnte man sagen. Mittlerweile ist die Plattform sowohl bei großen Digitalagenturen im Einsatz als auch bei Konsumgütergiganten wie Unilever und L'Oreal. Und sie wird von diesen weiter empfohlen. Während die beiden Web- und App-Manufakturgründer bereits an ihrem nächsten großen digitalen Wurf arbeiten. Deluxe!

Mehr zum Thema

  • 06. August 15 ─ Lesezeit: 2 Min.
    Walter Dietl

    Wargames

    Der Sommer ist ja eine friedliche Zeit. Außer man beginnt darüber nachzudenken, was Wettbewerbern so...

  • 27. Februar 18 ─ Lesezeit: 3 Min.
    Dr. Nina Haas
    Dr. Christiane Müller
    Dr. Alexander Schmidt

    Leadership Development als Rüstzeug für Digitalisierung in der Finanzdienstleistung

    Die Digital Vortex dreht sich weiter und auch Branchen bzw. Unternehmen, die bislang noch wenig von...

  • 07. Juni 18 ─ Lesezeit: 2 Min.
    • portrait
    osb international

    30 Jahre osb international

    30 Jahre systemtheoretisch fundierte Organisationsberatung. 30 Jahre praxisorientierte...

  • 05. Juni 18 ─ Lesezeit: 3 Min.
    Aldona Kihl

    workship – Die Führung für New Work: Fragen stellen

    Workship - die Führung für New Work - ist eine andere Führung als die, die wir aus hierarchisch...

Anmeldung zum Newsletter