logo

07. Juli 20

Change³ - Organisationsentwicklung und Coaching von Veränderungsinitiativen

In unserem dreiteiligen Lernweg Change³ qualifizieren wir seit 2016 erfolgreich Berater, Beraterinnen und Führungskräfte.

Im nunmehr fünften Durchgang wollen wir dieses Angebot ab Dezember 2020 mit einer aktualisierten und virtuell unterstützten Version fortsetzen, um aktuelle Methoden und Erkenntnisse in einer zeitgemäß integrierten und mit mehr individuellen Spielräumen versehenen Lernform abzubilden.

Für die drei Präsenzmodule setzen wir wie bisher auf die Vertiefung des inhaltlichen Verständnisses zu den Treibern aktueller Change-Initiativen, eine kreative Führung des Kommunikations- und Kooperationsgeschehens im Change und die Entwicklung agiler Choreografien.

Feedbacks bisheriger Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die viel über den Nutzen unseres Lernwegs aussagen und über die wir uns besonders freuen: "Change³ wird wirksam durch ...

  • "... die Vielfalt der Angebote an Tools und Frameworks zum besseren Verständnis aktueller Entwicklungen und deren gute Umsetzbarkeit in der Praxis (Ambidexterity, klassisches und agiles OE- und Change-Repertoire, Herausforderungen von OE im Umfeld der digitalen Transformation, virtuelles Change-Coaching)."
  • "... die Ausdifferenzierung der konzeptionellen Sortierfähigkeit und die Etablierung eines orientierenden Koordinatensystems für die eigene Coaching- und Beratungskompetenz."
  • "... viele erfrischend neue Elemente und Sichten auf die Veränderungspraxis."
  • ".... den professionellen und spannenden Austausch auf Augenhöhe mit einem breit aufgestellten Teilnehmer- und Beraterteam."

Hören Sie sich dazu gerne auch unseren Audiolink mit Feedbacks aus einem der Abschlussmodule an. Wieso unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer unseren Lernweg "Change³" empfehlen (Audio, 8:10)

Unsere "neue Staffel" Change³ fokussiert auf praktische Organisationsentwicklung durch Schlüsselspielerinnen und -spieler mit vielen aktuellen Bezügen und Neuerungen

Organisationsentwicklung, Changemanagement und die Fähigkeit, neue Arbeits- und Kollaborationsformen durch Coaching zu begleiten werden immer mehr zu einer internen Schlüsselkompetenz.

Wir wollen daher zukünftig noch stärker die spezifischen Bedarfe von Führungskräften sowie interner Projekt-, Produkt- und Prozessowner-Rollen als Begleiterinnen und Begleiter zukünftiger Entwicklungen adressieren.

Dafür werden wir ergänzende virtuelle Sessions vor- und nachgelagert zu unseren Modulen aufsetzen und Selbstorganisation und Community-Building als feste Prinzipien etablieren. Und wir werden noch mehr erfahrene Praktikerinnen, Praktiker sowie Vordenkerinnen und Vordenker aus dem Bereich OE in das Programm integrieren.

Erfahren Sie in unserem Lernweg, wie Sie Ihre Veränderungsinitiativen mit neuem Überblick erfolgreich und wirkungsvoll realisieren können.

Und hier sind die Daten:

Modul 1 (03.-05. Dezember 2020): The New Normal - Die aktuellen Treiber des Change verstehen

Im Fokus

Entwicklung eines fundierten und reflektierten Selbstverständnisses in der Begleitung und Gestaltung organisationaler Veränderungsprozesse.

Elemente

  • Changing for the New Normal - Digitalisierung, Agile Organisation und Post-Corona Gesellschaft als Beschleunigungsmaschinen
  • Wo entsteht die Innovation und wie wird sie wirksam? Change in ambidextren Organisationsdesigns
  • Wie wird Veränderung messbar? Instrumente und Formate zur Change-Diagnostik 
  • Rolle und Mehrwert interner und externer Organisationsentwicklung
  • Reflexion und Illustration anhand von Praxisfällen

Modul 2 (04.-05. Februar 2021): New Collaboration im Change organisieren

Im Fokus

Das aktuelle Interventionsrepertoire für Kollaboration und Kommunikation.

Elemente

  • Mannschaftsspiel und Umgang mit Rollenvielfalt im Change
  • Widerstand als Lösung!? Umgang mit Ängsten, Konflikten und Glaubwürdigkeitskrisen im Change
  • Virtuelle Change-Begleitung - geht das?
  • Die drei Layer der Change-Kommunikation und ihr Zusammenspiel
  • Aktualitätscheck zum Tool-Repertoire: Was geht? Was bleibt? Was kommt?
  • Reflexion und Illustration anhand von Praxisfällen der Trainerinnen, Trainer & Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Modul 3 (22.-23. April 2021): In der zeitlichen Dynamik des Change navigieren

Im Fokus

Die Zeitdimension des Change und ihre Nutzung in der Gestaltung von Change-Prozessen.

Elemente

  • Wenn die Kultur die Strategie zum Frühstück frisst (Drucker) - Wie gelingen kulturelle Interventionen?
  • Stresstests der Zukunft - Tools zur Simulation zukünftiger Dynamiken (Gaming, Simulationen)
  • Zeitmodi, Rhythmus & Geschwindigkeit - Persönliches und kollektives Zeiterleben im Change und die Synchronisierung unterschiedlicher Zeithorizonte der Akteure
  • Die Schleife verschleifen - Zyklische Architekturelemente eines Change-Prozesses
  • Reflexion und Illustration anhand von Praxisfällen

Koordination

Stefanie Stahmer
osb Hamburg GmbH
T +49 40 33 93 33
Mail: hamburg@osb-i.com

Programmleitung

Frank von der Reith 

Mehr zum Thema

  • 14. April 20 ─ Lesezeit: 3 Min.
    Maik Arensmann
    Dr. Katrin Glatzel

    Virtuelle Kollaboration kann mehr!

    Virtuelle Kollaboration kann mehr als wir noch vor drei Wochen für möglich gehalten hätten. Sie...

  • 02. September 19 ─ Lesezeit: 2 Min.
    Dr. Katrin Glatzel
    Maik Arensmann
    Walter Dietl
    Dr. Heiko Hilse
    Ulrich Zeutschel
    Univ. Prof. Dr. Rudolf Wimmer
    Dr. Alexander Schmidt
    Dr. Christiane Müller

    osb-i Reader 2019 (eBook)

    Führung - Organisation - Veränderung. Seit mehr als 30 Jahren sind das die zentralen Themen, in...

  • 01. Juli 19 ─ Lesezeit: 3 Min.
    Jan Klose
    Inga Pöhlsen-Wagner
    Silvia Worbe

    Midsummer-Barcamp "New Work" in Hamburg

    Wir haben am letzten Freitag wieder einmal erlebt, wie gut das Barcamp-Format einen Rahmen schafft,...

  • 21. März 13 ─ Lesezeit: 1 Min.
    Prof. Dr. Thomas Schumacher

    Organisationsdesigns im postheroischen Zeitalter - Grundlagen und Trends

    in: Thomas Schumacher (Hrsg.): Professionalisierung als Passion. Aktualität und...

Anmeldung zum Newsletter