logo

LUST AUF STRATEGIE

Strategie - Die Königsdisziplin in der Unternehmensführung

Basismodul

State-of-the-Art der systemischen Strategieentwicklung
Organisationen von der Zukunft her gestalten
29. November-01. Dezember 2018 in Wien

 

 

Aufbaumodul A

Business Model Design & Transformation
Strategie und Innovationsprozesse verknüpfen

21.-22. März 2019 in Wien

 

 

Aufbaumodul B

Strategieentwicklung für Unternehmensfunktionen
Operative Bereiche und Funktionen strategisch ausrichten

02.-03. Mai 2019 in Wien

Aufbaumodul C

Lean Strategy
Strategie und Organisation dynamisch gestalten
06.-07. Juni 2019 in Berlin

Basismodul

State-of-the-Art der systemischen Strategieentwicklung

Systemische Strategieentwicklung kombiniert ein besonders wirkungsvolles Organisationsverständnis, systemische Haltung und Konzepte mit einem breiten Set an Methoden und Werkzeugen für Strategieentwicklungsprozesse. Im Basismodul werden die Grundlagen vermittel und praktisch eingesetzt.

  • Spielarten der Zukunftsbewältigung von Organisationen
  • Strategieentwicklung - Führung - Organisation
  • Die Schritte im Strategieentwicklungsprozess: Strategische Analyse, Entwicklung strategischer Optionen, Entscheidung, Ausgestaltung der Zukunftsbildes, Organisationsdesign, strategisches Controlling, Implementierung
  • Klassische Tools und ihr Einsatz im Prozess der Strategieentwicklung: Wettbewerbsanalyse, Kernkompetenzkonzept, Blue Ocean, Value Proposition Design, Design Thinking, Zukunftsszenarien etc.
  • Entwicklung und Darstellung von unterschiedlichen Strategieprozessen an exemplarischen Cases
  • Die systemische Strategieentwicklung als Alternative zum epertenorientierten Mainstream: Das innovative Prozessmuster macht den Unterschied.

Ort: Wien
Termin: 29. November bis 01. Dezember 2018
Dauer: 3 Tage
Referenten: Walter Dietl und Dr. Katrin Glatzel 
Gastreferent: Univ. Prof. Dr. Rudolf Wimmer am 01.12.2018

Scroll Up

Aufbaumodul A

Business Model Design & Transformation

Innovative Geschäftsmodelle zu gestalten war immer schon ein Erfolgsfaktor. Neu sind die Geschwindigkeit mit der neue Geschäftsmodelle etablierte Branchen durcheinanderwirbeln und die daraus entstandene Notwendigkeit für Management und Beratung, bestehende Geschäftsmodelle laufend auf ihre Angreifbarkeit hin zu überprüfen und selbst neue zu gestalten.

Das dafür notwendige Toolset ist heute vielfältig und praxiserprobt. Neben dem inhaltlichen Konzept (dem passenden "Canvas") braucht es aber auch ein gutes Verständnis für Innovationsprozesse und die entsprechende Organisationsdynamik. "Ambidexterity", die Gleichzeitigkeit  von etablierten und neuen Geschäftsmodellen, ist Notwendigkeit und Herausforderung für Führung, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

In diesem Modul erweitern wir den Werkzeugkasten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die Gestaltung von Geschäftsmodellen und ihren Blick für die organisatorischen Implikationen neuer und unterschiedlicher Geschäftsmodelle.

  • Innovation als Herausforderung 
  • Geschäftsmodellenentwicklung: Modelle, Konzepte und praktische Anwendung
  • Innovationskultur und Innovationsmanagement
  • Organisationsgestaltung für Ambidexterity

Ort: Wien
Termin: 21.-22. März 2019
Dauer: 2 Tage
Referent: Walter Dietl
Gastreferent: Dr. Marco Lang

Scroll Up

Aufbaumodul B

Strategieentwicklung für Unternehmensfunktionen

Arbeitsteilung produktiv zu nutzen ist ein Wesensmerkmal von Organisationen. Spezialisierung in Entwicklung, Produktion, Vertrieb  ebenso wie Finanzen, Personal oder IT, usw. ermöglichen erst die Herstellung der komplexten Produkte und Dienstleistungen, die Kunden nachfragen. Die Unternehmensstrategie bildet einen Rahmen für die strategische Ausrichtung, kann die eigene Strategie aber nicht ersetzen.

Funktionsbereiche einer Organisation schwanken dabei oft zwischen Hybris ("Ohne uns ginge hier überhaupt nichts!") und Larmoyanz ("Keiner hört - ausreichend - auf uns!"). Der Grund dafür sind einige grundlegende aber verbreitete Missverständnisse über das Verhältnis von operativen Bereichen, Teilfunktionen einer Organisation und der Gesamtorganisation. 

Daneben ist der in der Praxis etablierte und publizierte strategische Werkzeugkasten fast vollständig auf die Entwicklung von Geschäftsstrategien ausgerichtet. Die Notwendigkeit der Anpassung an interne Bereiche bleibt zu oft unberücksichtigt.

In diesem Modul zeigen wir die Besonderheiten der Strategieentwicklung in diesem Feld und illustrieren in praktischen Fällen die Anwendung spezifischer Methoden und Tools.

  • Funktionsstrategie als Perspektive - Strategien von Funktionsbereichen
  • Funktionsbereichsstrategien entwickeln: Besonderheiten im Prozess von der Analyse bis zur Implementierung
  • Methoden und Werkzeuge der Strategieentwicklung
  • Verknüpfung von Unternehmensstrategien und Berreichsstrategien

Ort: Wien
Termin: 02.-03. Mai 2019 in Wien
Dauer: 2 Tage
Referenten: Walter Dietl und Dr. Katrin Glatzel
Gastreferenten: N.N. 

Scroll Up

Aufbaumodul C

Lean Strategy

Strategieentwicklung wird immer häufiger kritisch in Frage gestellt. "Lohnt" es überhaupt, in die Gestaltung eines Zukunftsbildes zu investieren, wenn sich doch alles so schnell ändert und gegebenenfalls schon morgen wieder zu ändern ist? Lean Strategy ist eine in der osb-i entwickelte Antwort auf diese Dynamisierung.

Die Orientierungsfunktion einer Strategie ist gerade im dynamischen Umfeld umso wichtiger, sind kurzfristige Umsteuerungen durch das obere Management aus Mitarbeitersicht doch oft eher ein Belege für Willkür oder Planlosigkeit als ein Nachweis von Agilität und Dynamik. Diesen Widerspruch gilt es aktiv zu gestalten. Dabei kann ein Lean Strategy Ansatz, der Vision und Purpose in den Mittelpunkt stellt, helfen.

In diesem Modul fokussieren wir auf die speziellen Anforderungen von Strategieentwicklung in hochdynamischen Umfeldern und lernen dabei von Start-ups. Mit der "strategischen Schleife" als Basis  werden der Strategieentwicklungsprozess ebenso wie die Ausgestaltung von "Purpose", Vision und Strategie neu ausgerichtet. Agile Methoden sind eine weitere Grundlage für schlanke Strategieprozesse. 

In diesem Modul zeigen wir Konzept und Methodik von Lean Strategy und entwickeln das Vorgehen an praktischen Fällen.

  • Lean Strategy & Full Strategy
  • Lean Strategy Prozess
  • Methoden und Werkzeuge
  • Organisationsdynamik und Strategie

Ort: Berlin
Termin: 06.-07. Juni 2019
Dauer: 2 Tage
Referenten: Dr. Tania Lieckweg und Walter Dietl

Scroll Up

Anmeldung zum Newsletter