logo

Leadership Academy

18.08.2017

Führungskompetenz für den wissenschaftlichen Nachwuchs

Der akademische Nachwuchs birgt ein bei weitem noch nicht ausgeschöpftes Innovationspotential für Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft. Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich die Scientific Community in Deutschland zunehmend mit der Frage danach, wie junge Wissenschaftlerinnen  und Wissenschaftler fit gemacht werden können für eine potenzielle Führungslaufbahn.

Nicht zuletzt ist Führungs-, Team- und Organisationskompetenz zunehmend in allen akademischen Bereichen gefragt - ganz unabhängig davon, ob eine explizite Führungslaufbahn oder eine Tätigkeit im akademischen Mittelbau geplant ist.

Die osb-i setzt seit Jahren auf die Arbeit mit dem wissenschaftlichen Führungsnachwuchs. In diesen Jahren haben wir uns eine starke Expertise und Kenntnis der Wissenschaftslandschaft aufgebaut. Denn die Wissenschaft tickt trotz aller Durchlässigkeit klar anders als die Wirtschaft. Das liegt daran, dass die Referenz eine andere ist: Qualität der Forschung und Publikationen sind es, woran hier der Erfolg gemessen wird. Darüber hinaus gibt es Besonderheiten, die der Nähe zu und Abhängigkeit vom politischen System geschuldet sind. All das wirkt sich darauf aus, wie Führung zu verstehen und zu erlernen ist.

Drei Beispiel-Formate, die die osb-i gemeinsam mit Ihren Auftraggebern in der Wissenschaft erdacht hat und umsetzt:

1. Die Helmholtz -Akademie für Führungskräfte

Spitzenforschung wird komplexer: Sie ist zunehmend das Werk großer Teams in einem dynamischen, internationalen Umfeld unter Einsatz großer Infrastrukturen. Für die Helmholtz-Gemeinschaft als Großforschungsorganisation gilt das in besonderem Maße. Die 2007 gegründete Helmholtz-Akademie für Führungskräfte lehrt die nötigen Managementtechniken, um die eigenen Ressourcen mit wirksam für lohnende Ziele einzusetzen.

2. GSO Leadership Academy

Die Leadership Academy richtet sich an exzellente deutschsprachige Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aller Fachrichtungen an Universitäten und anderen Forschungseinrichtungen im Ausland, die Verantwortung in der Wissenschaft, der außeruniversitären Forschung, in der Wirtschaft oder als Gründer übernehmen wollen. Die GSO Leadership Academy möchte systematisch dazu beitragen, Leadership-Kompetenzen gezielt bei Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern zu entwickeln und die zunehmende Mobilität von Talenten für den Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Deutschland nachhaltig nutzbar machen.

3. DPG Leadership Programm "Leading for Tomorrow"

"Leading for Tomorrow" ist ein Programm zur Fortbildung von (künftigen) Führungskräften. Physikerinnen und Physiker sind in unzähligen Branchen und Berufsgruppen gefragt. Sie werden auch in Führungs- und Managementpositionen aufgrund hoher Problemlösekompetenz häufig eingesetzt, allerdings bereitet das Studium der Physik wenig auf Personalführung und Management vor. Diese Lücke soll "Leading for Tomorrow" schließen.

Unsere Services

osb-i Content

  • 15. Dezember 20 ─ Lesezeit: 4 Min.
    Dr. Heiko Hilse
    Julian Johannes Grah

    Im Maschinenraum des Digitalzeitalters

    Wie man Prozesse der Hochschulverwaltung digitalisiertBeim Thema Digitale Transformation denken...

  • 15. Dezember 20 ─ Lesezeit: 4 Min.
    Dr. Nina Haas
    Silvia Worbe

    Sicherheit in unsicheren Zeiten

    Führungsverantwortung "Psychologische Sicherheit"Wir leben in dynamischen und unsicheren Zeiten:...

  • 15. Dezember 20 ─ Lesezeit: 4 Min.
    Dr. Nina Haas
    Dr. Christiane Müller

    Haltegriffe in turbulenten Zeiten

    Das CReDiT-Modell gibt Orientierung in der Digitalen TransformationWie können Organisationen in...

  • 15. Dezember 20 ─ Lesezeit: 4 Min.
    Udo Kronshage

    Virtuelle Zusammenarbeit - die Baustellen besser erkennen

    von Udo Kronshage, Hans Gärtner, Stephan DohrnViele Beratungsprozesse erfolgen schon seit geraumer...

Anmeldung zum Newsletter