logo

Gelebte Werte in der Nachfolge sichern

19.10.2017

Gelebte Werte prägen die Kultur in sozialen Systemen – so auch in Organisationen. Werte erzeugen Zuschreibungen über Sinn und Unsinn und sie beeinflussen Verhalten und Entscheidungen. Somit sind sie ein zentraler Stellhebel für die Zukunftsfähigkeit von Organisationen.

Gelebte Werte in Organisationen rücken zunehmend in den Aufmerksamkeitsfokus der Kunden. Als Kunden sind wir über unterschiedliche Kommunikationskanäle informiert, ob Unternehmen nachhaltig agieren und passende Arbeitsbedingungen für ihre Mitarbeiter haben oder ob zentrale Elemente des Datenschutzes missachtet oder Steuervorteile offensiv ausgenutzt werden.

Gerade eigentümergeführte Unternehmen scheinen intrinsisch motiviert, die Entscheidungen der Unternehmensentwicklung mit einer langfristigen Perspektive zu treffen. Familienunternehmen achten seit mehreren Generationen auf ihre Enkelfähigkeit – und das schon lange, bevor dieser Begriff in der Literatur geprägt wurde.

In der Beratung von Familienunternehmen geht es oftmals darum, die von der Eigentümerfamilie über Generationen hinweg geprägten Werte auch beim Generationenwechsel zu sichern. Noch herausfordernder wird die Situation, wenn externe Manager das Ruder übernehmen sollen. Wie kann dieser Transfer der Werte zwischen Generation erfolgen?

  • Handlungsleitende Hypothesen für die Erhebung der Werte sind:
  • Werte werden bei Entscheidungssituationen spürbar
  • Werte werden spürbar, wenn sie Gefahr laufen verletzt zu werden. Die Analyse kritischer und krisenhafter Situationen im Unternehmen oder im Kreis der Familie gibt zumeist starke Hinweise.

Mögliche Schritte sind:

  • Erheben der bisher gelebten Werte in Form von Interviews, analogen Formen wir Autofotografie und Artefakteanalyse
  • Bündeln der Werte und Prüfung der Ausgeglichenheit mit z.B. Prinzip der Glaubenspolaritäten
  • Diskussion der Ergebnisse mit der Familie entlang zwei Dimensionen:
    • Wurden die zentralen Werte identifiziert?
    • Sind diese Werte für die Familie und das Unternehmen zukunftsfähig und passen die Werte zur gesamtstrategischen Ausrichtung des Unternehmens?
  • Transfer der Werte in handlungsleitende Maßnahmen für die Familie und das Unternehmen und seine Führung.
  • Gemeinsam festlegen, wie zukünftig überprüft werden soll, ob diese Werte eingehalten werden.

Welchen Nutzen gelebte Werte im Generationenwechsel von Familienunternehmen leisten, können Sie hier nachlesen: Zum Nutzen von Werten im Generationenwechsel von Familienunternehmen; Wirtschaftspolitische Blätter 2013, Schmidt

Unsere Services

osb-i Content

  • 11. November 19 ─ Lesezeit: 1 Min.
    • portrait
    osb international

    osb-i goes Köln

    Die osb international unterstützt seit über 30 Jahren Unternehmen bei ihrer strategischen...

  • 11. November 19 ─ Lesezeit: 1 Min.
    Carina Bayerdörffer
    Udo Kronshage
    Dr. Thomas Neuber

    Einladung meet & greet osb-i goes Köln

    Unsere Welten werden virtueller, gerade deswegen bleibt der persönliche Kontakt und Austausch vor...

  • 11. November 19 ─ Lesezeit: 1 Min.
    Dr. Nina Haas

    Augen auf und durch

    In zahlreichen Beratungsprojekten der letzten Jahre konnten wir beobachten, dass die Digitale...

  • 06. November 19 ─ Lesezeit: 1 Min.
    Julian Johannes Grah
    Maik Arensmann
    Dr. Katrin Glatzel
    Dr. Heiko Hilse
    Aldona Kihl
    Dr. Tania Lieckweg

    Braucht Selbstorganisation Führung?

    Hier finden Sie Antworten auf die zentralen Fragen beim Thema Selbstorganisation. Die osb...

Anmeldung zum Newsletter